Vorlesetag: OB Wagner zweimal im Einsatz

Am bundesweiten Vorlesetag war Oberbürgermeister Wagner gleich zweimal im Einsatz. Zur ersten Schulstunde stand in der Wetzlarer Lotteschule eine gemeinsame Lesung mit Frau Will, Schulleitung, auf dem Programm.

 

Drei Klassen konnten wir mit einem Ratekrimi rund um die „Lakritzbande“ animieren, einen kleinen „Kriminalfall“ zu lösen. Kurze Zeit später durfte der OB in unserer Stadtbibliothek rund 60 Kindern der Geschwister-Scholl-Schule aus dem Buch „Der kleine Drache Kokosnuss und die starken Wikinger“ vorlesen. "Mir hat es Spaß gemacht", sagte Wagner anschließend.

mehr lesen

Europabad: Stadt investiert in neue Technik

Die Stadt Wetzlar wird in der Schließungszeit in den Sommermonaten 2020 die Filteranlage für den Bereich des Schwimmerbeckens des Hallenbades Europa erneuern. Dieser Bereich war bei der grundlegenden Sanierung des Bades vor nahezu zehn Jahren außen vor geblieben.

mehr lesen

Stabwechsel bei hessischen Leichtathleten

Im Sommer war Wetzlar einmal mehr Austragungsort der Deutschen Meisterschaften U 23, nun fand in der Sportstadt der 45. Verbandstag des Hessischen Leichtathletikverbandes in der Wetzlarer Stadthalle statt. Die langjährige Präsidentin Anja Wolf-Blanke übergab das Staffelholz an Klaus Schuder. Im Rahmen des Verbandstages hat Obewrbürgermeister Wagner Anja Wolf-Blanke für die vielfältige Kooperation des Verbandes mit der Stadt Wetzlar gedankt. 

mehr lesen

Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Am Vorabend des Volkstrauertages haben wir in einer gemeinsam von dem Lahn-Dill-Kreis, der Stadt Wetzlar und dem VdK Wetzlar ausgerichteten Gedenkstunde der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht.

mehr lesen

Hessischer Verdienstorden für Udo Volck

Seit 36 Jahren gehört er der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Wetzlar an, seit nunmehr 26 ist er der Vorsitzende der Wetzlarer Vertretungskörperschaft und zudem ist er in die Arbeit von Vereinen und Verbänden in der Dom- und Goethestadt verbunden. Die Rede ist von Udo Volck.

mehr lesen

Erklärung für Zusammenleben in Vielfalt

Gefördert von der Robert-Bosch-Stiftung, moderiert und koordiniert von dem Freiwilligenzentrum Mittelhessen, allen voran Karin Buchner, erarbeitet von vielen, in den unterschiedlichsten Bereichen ehrenamtlich engagiert sind, wurde jetzt die "Wetzlarer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt" vorgelegt.

mehr lesen

Büblingshausen: Wildschweinschaden behoben

Foto: K. Ohlwein.
Foto: K. Ohlwein.

Ein Bild des Grauens zeigte sich vor einigen Monaten den Fußballern des RSV Büblingshausen, als eine Rotte Wildschweine den Rasensportplatz der Bezirkssportanlage umgepflügt und unbespielbar gemacht hatte. Die Stadt als Eigentümerin des Platzes hat recht schnell reagiert, durch Stadtverordnetenbeschluss die benötigten Gelder überplanmäßig bereitgestellt und den Rasenplatz wieder instand setzen lassen.

mehr lesen

WKG startet in die neue Kampagne 2019/2020

Mit der Proklamation des neuen prinzenpaares ist die Wetzlarer Karnevalsgesellschaft am 11. 11. stimmungsvoll in die neue Kampagne gestartet. Das Zepter schwingt Prinz Christian II. mit seiner Lieblichkeit Prinzessin Monika III.

mehr lesen

Wetzlar erinnert an die Pogrome von 1938

Selten nahmen so viele Wetzlarerinnen und Wetzlarer an der Gedenkstunde zur Erinnerung an die menschenverachtenden Ereignisse der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 teil.

mehr lesen

Broadway-Melodien in Naunheim

Auf Einladung des Gesangvereins Lahngruss erklangen in der vollbesetzten Naunheimer Kulturhalle bekannte Musicalmelodien. Die Solisten Elvira Claas und Bernard Weese, die „Stimmen 2001“ und der gastgebende Chor wussten zu überzeugen.

mehr lesen

Hessischer Gründerpreis verliehen

Das Headquarter der Leica-Camera AG in Wetzlar bot jetzt einen hervorragenden Rahmen für die die Verleihung des 17. Hessischen Gründerpreises, die unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Tarek Al Wazir stand.

mehr lesen

Ehrenbriefe für drei Ruderer

Große Ehre für die Rudergesellschaft Wetzlar 1880. Gleich drei aktive Mitglieder wurden am vergangenen Sonntag im Rahmen des traditionellen Abruderns von Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen für langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

mehr lesen

Ausbildung hervorragend abgeschlossen

Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) durfte jetzt drei ehemalige Berufspraktikantinnen, die inzwischen mit großem Erfolg ihre Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen haben, ehren.

mehr lesen

Kräfte üben für den Katastrophenfall

In Wetzlar bilden der Gefahrenabwehrstab, im wesentlichen ehren- und hauptamtliche Kräfte unsere Feuerwehr, und die Mitglieder des Verwaltungsstabes den stadtinternen Krisenstab. Diese Zusammenarbeit hat sich bewährt. Das hat sich auch jetzt wieder bei der Teilnahme an der kreisweiten Katastrophenschutzübung „Abendrot“ gezeigt, in deren Mittelpunkt Wasserknappheit, Waldbrände und weitere Gefährdungen standen.

mehr lesen

Stadt begrüßt Fernwärme-Ausbau

Die Stadt Wetzlar begrüßt den Ausbau des Fernwärmenetzes der Firma Duktus im Bereich der Bahnhofstraße. Dadurch sollen künftig Bauprojekte der Helm-Gruppe (Wohnungsbau Modus 3.0, Lahnhof, Volkshochschule, Gloelstraße) umweltfreundlich mit Fernwärme versorgt werden.

mehr lesen

Tag der Heimat des BdV

Gemeinsam mit Landrat Wolfgang Schuster sowie Stadträtin Bärbel Keiner und Stadtrat Karlheinz Kräuter (alle SPD) hat Oberbürgermeister Wagner jetzt an dem „Tag der Heimat“ des BdV-Kreis- sowie des BdV Ortsverbandes Wetzlar teilgenommen.

mehr lesen

Wetzlarer Integrationspreis verliehen

Den mit 1.500 Euro dotierten Integrationspreis der Stadt Wetzlar erhalten in diesem Jahr zu gleichen Teilen der Fußballverein SG 1953 Blau-Weiß Wetzlar und die Kinderfeuerwehr Wetzlar-Hermannstein „Die Feuerdrachen“. Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) übergab den Preis im Rahmen der Integrationskonferenz der Stadt Wetzlar im Rathaus.

mehr lesen

Ehrenbrief für Jochen Schäfer

Für seine langjährige Vorstandstätigkeit im Verein „Space Party Crew against AIDS“ ist Jochen Schäfer aus Wetzlar-Dutenhofen von Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden.

mehr lesen

Kennenlerntag des Jugendforums

Große Themenvielfalt am Kennenlerntag des Wetzlarer Jugendforums im Neuen Rathaus: Die engagierten Jugendlichen des Wetzlarer Jugendforums stellten beim diesjährigen Kennenlerntag im Wetzlarer Neuen Rathaus mit viel Freude ihre bisherige Arbeit vor.

mehr lesen

Kisselbach erhält Wetzlarer Ehrengabe

Der Geschäftsführer der Leitz-Park GmbH Wetzlar, Wolfgang Kisselbach, ist für seinen Beitrag zur nachhaltigen Aufwertung und Weiterentwicklung des Optik-Standortes Wetzlar mit der Ehrengabe der Stadt Wetzlar ausgezeichnet worden.

mehr lesen

Wetzlar baut neuen Feuerwehrstützpunkt

Die Stadt Wetzlar wird einen neuen Feuerwehrhauptstützpunkt errichten. Dies hat die Stadtverordnetenversammlung jetzt auf Vorschlag des Magistrates beschlossen.

 

Wie Oberbürgermeister Manfred Wagner, zugleich Brandschutzdezernent, betonte, werde der Baukörper nach heutigem Kalkulationsstand über 28 Mio. € kosten.

mehr lesen

Phantastikpreis für Antje Wagner

Die Hildesheimer Schriftstellerin Antje Wagner ist für ihren Jugendroman „Hyde“ mit dem diesjährigen Phantastikpreis der Stadt Wetzlar ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) übergab jetzt den mit 4.000 Euro dotierten Literaturpreis an die 45-Jährige im Rahmen der „Wetzlarer Tage der Phantastik“.

mehr lesen

100 Jahre Volkshochschule Wetzlar

Foto: Stadt Wetzlar
Foto: Stadt Wetzlar

Mit einem Festakt im Bürgerhaus Büblingshausen hat die Stadt Wetzlar kürzlich das hundertjährige Bestehen der Volkshochschule Wetzlar gefeiert. Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) nannte die 1919 gegründete VHS einen „Teil des Markenkerns der Stadt Wetzlar“. Ihre Spezialität sei die Generalität, ihr Angebot sei vielfältig ohne beliebig zu sein.

mehr lesen

Infostand zum Weltalzheimertag

Foto: Stadt Wetzlar
Foto: Stadt Wetzlar

An einem Infostand zum Weltalzheimertag 2019 am Eisenmarkt in der Altstadt hat das Seniorenbüro der Stadt Wetzlar in Zusammenarbeit mit der Diakonie Lahn-Dill und den ehrenamtlichen Demenzbotschaftern jetzt Fragen zum Thema Demenz beantwortet.

 

Unter dem Motto „Einander offen begegnen“ ging es darum, wie man mit Demenzkranken im Alltag begegnet, aber auch um Beratungsangebote für Angehörige.

mehr lesen

Neubau der Kita Marienheim

Neubau statt Umbau. Mit der Unterzeichnung eines Generalübernahmevertrages zum Neubau der Kindertagesstatte Marienheim in der Turmstraße hat die Stadt Wetzlar einen Meilenstein zum geplanten Umzug der Kita von der Goethestraße in die Turmstraße genommen.

mehr lesen

Gelungenes Reitturnier in Wetzlar

Der Reit- und Fahrverein Wetzlar hat im Wetzlarer Bodenfeld drei Tage lang hervorragenden Reitsport geboten. Rund 860 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen mit rund 1.000 Pferden bei den Dressur- und Springprüfungen an den Start.

 

 

mehr lesen

Gedenken an Ernst Leitz III.

Am 08. September jährte sich zum 40. Mal der Todestag von Ernst Leitz III.

 

Im Rahmen einer Gedenkfeier konnten wir auf Einladung der Familie Leitz in Haus Friedwart Ernst Leitz gedenken und sein unternehmerisches Wirken, seinen kommunalpolitischen Einsatz als Wetzlarer Stadtverordneter in den Jahren von 1945 bis 1975, aber auch sein Engagement für die Wetzlarer Rudergesellschaft, deren Vorsitzender er über 27 Jahre lang war, würdigen.

mehr lesen

Landesversammlung des THW

Gemeinsam mit Landrat Wolfgang Schuster und weiteren Vertretern des öffentlichen Lebens, hat Oberbürgermeister Wagner kürzlich an der Landesversammlung der THW-Landesvereinigung Hessen teilgenommen.

mehr lesen

Ausbildungsmesse in Wetzlar eröffnet

Gemeinsam mit Landrat Wolfgang Schuster und vielen Repräsentanten aus der Wirtschaft, dem Handwerk, der Dienstleistungssparte, sowie der Schulen und Hochschulen aber auch dem politischen Leben hat Oberbürgermeister Wagner die Ausbildungs- und Studienmesse 2019 in der Wetzlarer Stadthalle eröffnet.

mehr lesen

Grundstein für neue Goetheschule gelegt

Vor wenigen Tagen wurde der Grundstein für den Neubau des größten Oberstufengymnasiums Hessens, der Goetheschule in Wetzlar, gelegt. Gemeinsam mit Landrat Wolfgang Schuster hat Oberbürgermeister Wagner gerade auch aus dem Blickwinkel der oberzentralen Funktion der Stadt Wetzlar die Bedeutung dieser Investitionsentscheidung unterstrichen.

mehr lesen

Toller Bürgerbrunch auf dem Schillerplatz

Fotos: Werner Volkmar.
Fotos: Werner Volkmar.

Über 340 Gäste brunchten auf dem Schillerplatz: Die Idee der Wetzlarer Bürgerstiftung, einen Bürgerbrunch auf dem Schillerplatz auszurichten hat sich zu einem wahren Erfolgsmodell entwickelt.

mehr lesen

FFW Büblingshausen: Tag der offenen Tür

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Büblingshausen haben am Wochenende mit vielen Gästen einen tollen Tag der offenen Tür gefeiert. "Danke für diesen Einsatz der deutlich gemacht hat, wie wichtig das Ehrenamt bei der Feuerwehr für unsere Gemeinschaft ist und welch große Anerkennung und Wertschätzung es in unserer Gesellschaft findet", sagte Oberbürgermeister Wagner.

mehr lesen

VHS nimmt Kurs auf das Bahnhofsquartier

Grafik: Helm GmbH
Grafik: Helm GmbH

Der 2017 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Umzug der Volkshochschule Wetzlar von der Spilburg in die Wetzlarer Innenstadt ins Quartier Bahnhofstraße hat einen ersten Meilenstein genommen.

mehr lesen

Wirtschaft trifft Blaulicht

„Wirtschaft trifft Blaulicht“ unter diesem Motto stellte das Hessische Ministerium des Innern und für Sport jetzt seine Imagekampagne „1+1=2   -  eine starke Verbindung“ im Wetzlarer Ernst-Leitz-Hotel vor. Eine wichtige Kampagne, um Ehrenamtliche für den Einsatz in den Hilfsorganisationen und für die Aufgaben der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr zu gewinnen. Zugleich aber auch die Betriebe und Unternehmen darin zu bestärken, Mitarbeitende für diese wichtigen Einsatzdienste freizustellen.

mehr lesen

Goethe - Mozart - Faust

Mit „Goethe Mozart Faust“ verwirklicht das Wetzlarer Kammerorchester den Wunsch Goethes, wonach Mozart den Faust hätte komponieren müssen. Am vergangenen Freitag hat das Kammerorchester in der ersten von insgesamt fünf Aufführungen in der Klosterkirche auf Altenberg die Idee von Goethes Faust gemeinsam mit Mozarts Kompositionen auf die Bühne gebracht.

mehr lesen

Wetzlarer Stadion mit Strahlkraft

Das Stadion Wetzlar erhält modernste Leuchttechnik und einen neuen Namen: Dazu haben die Stadt und die enwag energie- und wassergesellschaft mbh (enwag) eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die in den kommenden Monaten umgesetzt wird. Sie umfasst das sogenannte Beleuchtungscontracting, außerdem wird die enwag Namensgeber der Sportstätte.

mehr lesen

Rosenkranz dominiert die Wetzlar Open

Bei der 14. Auflage des Tennis Weltranglistenturniers Wetzlar Open hat Mats Rosenkranz sowohl das Einzel gegen den Brasilianer Bruno Sant Anna, als auch mit seinem australischen Partner James Frawley das Doppel für sich entscheiden können.

 

So beeindruckend, wie die sportlichen Leitungen war auch die Organisation des Turniers, gerade auch die Aufbereitung der Plätze nach dem einen oder anderen Regenguss im Laufe der zurückliegenden Spieltage. 

mehr lesen

Bezahlbarer Wohnraum muss erhalten bleiben

Foto: Stadt Wetzlar
Foto: Stadt Wetzlar

Vor einigen Tagen wurde auch die Öffentlichkeit darüber informiert, dass die Robert Bosch GmbH sich von dem in Wetzlar ansässigen traditionsreichen Wohnungsbauunternehmen „Buderus Immobilien GmbH“ (BIG) trennen wird. 

 

Die Stadtoberhäupter von Wetzlar und Lollar haben nun klare Erwartungen an die Robert Bosch GmbH.

mehr lesen

Kindersommer ist ein Erfolgsmodell

Zum sechsten Mal findet in den großen Ferien der Kindersommer statt. Er wird von der IHK Lahn-Dill gemeinsam mit heimischen Firmen und in Kooperation mit der Sportjugend Hessen und der Stadt Wetzlar organisiert.

 

Ein tolles Modell, das es vielen Berufstätigen ermöglicht, Beruf und Familie in der unterrichtsfreien Zeit miteinander zu vereinbaren. 

mehr lesen

Ausstellung über Königsberger Diakonissen

Bild: Lothar Rühl
Bild: Lothar Rühl

Im Rathaus der Stadt Wetzlar ist die Ausstellung „Königsberger Diakonissen der Barmherzigkeit“ zu sehen. Vor rund 170 Jahren in Königsberg, dem heutigen Kaliningrad, gegründet, sind die letzten Diakonissen längst in den „Feierabend“ gegangen. Die Geschichte der Schwesternschaft, die ein wesentlicher Bestandteil des auf Theodor Fliedner zurückgehenden  Diakonie-Gedankens ist, ist maßgeblich durch die wechselvolle deutsche Geschichte geprägt.

mehr lesen

Freiwilligentag in der Kita Nauborn

Bilder: Freiwilligenzentrum Mittelhessen e.V.
Bilder: Freiwilligenzentrum Mittelhessen e.V.

Wenn sich Teams aus Unternehmen oder Behörden einen Tag lang für ein soziales Projekt engagieren, dann ist wieder Freiwilligentag.

 

Organisiert vom Freiwilligenzentrum Mittelhessen machten sich jetzt einige Mitarbeiter*innen der Stadt Wetzlar und Oberbürgermeister Manfred Wagner auf den Weg zum freiwilligen Einsatz in der Kita in Nauborn.

mehr lesen

Inschriften von Gräbern dokumentiert

In der Wetzlarer Grünanlage „Rosengärtchen“, die bis 1881 als Friedhof genutzt wurde, befinden sich noch heute rund einhundert Grabsteine. Die Inschriften dieser Grabsteine wurden jetzt in einer Broschüre dokumentiert, die vor rund 50 Interessierten vorgestellt wurde. Mit dem Heft werde eine Lücke geschlossen, sagte Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD).

mehr lesen

Lotteplakette für Prof. Diestelkamp

Der emeritierte Frankfurter Rechtshistoriker Prof. Bernhard Diestelkamp ist mit der Lotte-Plakette der Stadt Wetzlar ausgezeichnet worden.

 

Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) überreichte im Saal der Musikschule Wetzlar den Kulturpreis an den 90-jährigen Wissenschaftler für seine Verdienste um die Reichskammergerichtsforschung in Wetzlar.

mehr lesen

Neubau eines Klärbeckens beginnt

In der Verbandskläranlage Steindorf hat der Neubau eines 3,2 Millionen Euro teuren eines „Langsandfangs“ (Becken zur Abwasserreinigung) begonnen.

 

Der Abwasserverband Wetzlar, dem neben der Kreisstadt auch die Nachbarkommune Aßlar angehört, betreibt im Gemarkungsgebiet Steindorf ihre Verbandskläranlage, die darauf ausgelegt ist, das Abwasser von rund 80.000 Menschen aufzubereiten.

mehr lesen

Gute Zeugnisse für die Azubis im Rathaus

Die Stadt Wetzlar ist in ihrem gesamten Unternehmensverbund einer der größten heimischen Ausbildungsbetriebe. Jetzt hatte Oberbürgermeister Manfred Wagner wieder einmal Gelegenheit einigen Nachwuchskräften zu den bestandenen Prüfungen zu gratulieren und die Zeugnisse zu überreichen.

mehr lesen

Merseburg folgt auf Rautzenberg

Zum 01. Juli 2019 wurde die Funktion des stellvertretenden Leiters der Freiwilligen Feuerwehr Wetzlar neu besetzt.

 

Harald Rautzenberg, der auf eine langjährige Erfahrung als stellvertretender Wehrführer und Wehrführer der Wache in Niedergirmes zurückblicken kann und die Funktion des stellvertretender Leiters des Amtes für Brandschutz inne hat, wird im kommenden Jahr altersbedingt aus dem aktiven Dienst bei der Stadt Wetzlar ausscheiden.

mehr lesen

Neuer Wagen für Blasbacher Brandschützer

Trotz großer Hitze war kürzlich der Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Blasbach ein voller Erfolg. Das Team um Wehrführer Sascha Pfeiffer hatte nicht nur für gute Musik durch das Blasorchester „Egerländer Maderln“, kühle Getränke und ein reichhaltiges Angebot an Speisen gesorgt sondern auch auch für einen Pool, der den kleinen Gästen Abkühlung brachte. 

mehr lesen

Wagner dankt Ehrenamtspreisträgern

Mit einem Abendessen im „Tre Panoce“ hat die Stadt Wetzlar, vertreten durch Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD), jetzt Einzelpreisträgern des Ehrenamtspreises 2018/2019 „Danke“ für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement gesagt.

mehr lesen

Willkommensbesuche feiern 10-jähriges

Mit einer Feier im Nachbarschaftszentrum Niedergirmes hat das Familienzentrum Niedergirmes das zehnjährige Bestehen der „Willkommensbesuche“ bei den Familien von Neugeborenen im Stadtbezirk gewürdigt.

mehr lesen

Wetzlarer Festspiele laufen

Die Wetzlarer Festspiele stehen in diesem Jahr unter dem Motto „In Bewegung“ und sind jetzt mit dem Schauspiel In 80 Tagen um die Welt eröffnet worden.

 

Letztmalig wurde für die aktuelle Spielzeit von der langjährigen Künstlerischen Leiterin Marion Grundmann zusammengestellt, die über mehr als ein Jahrzehnt die Festspiele geleitet hat.

mehr lesen

Wetzlarer aktiv beim Stadtradeln

Wetzlar beteiligt sich seit dem 10. Juni auch in diesem Jahr an dem Projekt „Stadtradeln“. Noch bis zum 30. Juni kann man in die Pedale treten, um Sport, Freizeitvergnügen und Klimaschutz miteinander zu verbinden, aber auch Wetzlar im Städtevergleich gut zu positionieren.

 

49 Teams mit über 440 Aktiven sind am Start. Es wäre schön, wenn noch weitere Radlerinnen und Radler den Kreis der Aktiven unterstützen würden.

Gedenktafel erinnert an dunkle Vergangenheit

Die vierte von zwanzig geplanten Gedenktafeln zur Erinnerung an die Schrecken der NS-Zeit hat der Verein „Wetzlar erinnert“ jetzt an der Hauser Gasse vor der ehemaligen Buderus-Villa angebracht.

 

Das Haus diente von 1933 bis 1945 als Sitz der NSDAP-Kreisleitung und weiterer NS-Organisationen. Das heute als „Weißes Haus“ bekannte Gebäude wurde im Dritten Reich im Volksmund auch „Braunes Haus“ genannt.

 

mehr lesen

Brückenschlag Wetzlar - Ouagadougou

Gemeinsam mit dem Gesandten des Botschafters Burkina Fasos in Deutschland hat Oberbürgermeister Wagner die Aktion von TIKATO „Brückenschlag Wetzlar-Ougadougou“ eröffnet. "Diese Aktion ist ein besonderes Kennzeichen der von TIKATO seit nunmehr 45 Jahren gepflegten Entwicklungszusammenarbeit und ein gelebtes Zeichen der Solidarität" dankte Wagner den Verantwortlichen.

mehr lesen

Jugendforum mischt in Wetzlar kräftig mit

Foto: Stadt Wetzlar.
Foto: Stadt Wetzlar.

Jugendliche des Wetzlarer Jugendforum und des Jugendtheaterprojekts luden Oberbürgermeister Manfred Wagner für eine Sprechstunde in das Haus der Jugend ein.

 

Nachdem die vorherigen Sitzungen im Rathaus stattfanden, ist er der Einladung in das Jugendzentrum gefolgt, und konnte sich zu den Fragen und Wünschen der Jugendlichen äußern.

mehr lesen

Vier Vorbilder aus Wetzlar geehrt

Foto: Stadt Wetzlar.
Foto: Stadt Wetzlar.

Ehrenbriefe des Landes Hessen hat Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) jetzt an vier ehrenamtlich besonders engagierte Wetzlarer verliehen.

 

Heidi Stiewink wurde für die langjährige Entwicklungszusammenarbeit mit Burkina Faso ausgezeichnet. Seit 23 Jahren ist sie Vorsitzende des „Arbeitskreises Brot für die Welt – Tikato“ und hat etliche Projekte auf den Weg gebracht.

mehr lesen

Verständnis als Region statt Denken in Grenzen

Foto: Dirk Wingender, Landkreis Gießen.
Foto: Dirk Wingender, Landkreis Gießen.

40 Jahre nach dem Ende des großen Lahn-Dill-Kreises schauen  Landrätin Schneider, Landrat Schuster, Oberbürgermeisterin Grabe-Bolz und Oberbürgermeister Wagner in die Zukunft.

 

 

Zwei Landkreise, zwei Städte – und ein gemeinsames Verständnis als Region. 

mehr lesen

Kaskade erstrahlt in neuem Glanz

„Wasser marsch“ hieß es vor einigen Tagen auf dem Alten Friedhof in Wetzlar. Nach langem Stillstand wurde der stufenförmige Wasserfall (Kaskade) unterhalb der Trauerhalle wieder in Betrieb genommen und damit ein bauwerkliches Juwel wiederbelebt, das in Deutschland fast einmalig ist.

mehr lesen

Versammlung des Deutschen Städtetags

In Dortmund tagt der Deutsche Städtetag unter dem Leitsatz „Zusammen halten in unsren Städten“.Am Rande des Plenums traf ich meine Gießener Kollegin Dietlind Grabe-Bolz. Bundespräsident Frank walter Steinmeier hat in einer bemerkenswerten Rede die Rolle der Städte für den Erhalt des gesellschaftlichen Zusammenhaltes unterstrichen- ohne Städte kein Staat!

mehr lesen

Harald Semler verabschiedet

Nach neunjähriger Amtszeit als hauptamtliches Magistratsmitglied ist Wetzlars Bürgermeister Harald Semler (FW) jetzt verabschiedet worden. Er scheidet auf eigenen Wunsch zum 31. Mai vor Ablauf der zweiten Amtsperiode aus, um Direktor beim Hessischen Städte- und Gemeindebund (HSGB) zu werden. Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) überreichte Semler die „Entlassungsurkunde“ und dankte ihm für eine vertrauensvolle und verlässliche Zusammenarbeit sowie wertvolle Impulse für die Stadt.

mehr lesen

Großübung der Jugendfeuerwehren

Die Jugendfeuerwehren der Stadt Wetzlar haben kürzlich ihre diesjährige Großübung gemeinsam der THW Jugend und dem Malteser Hilfsdienst absolviert. Hierfür hatte IKEA sein Gelände als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt.

mehr lesen

Wohnungsbau: Richtfest im Schwalbengraben

Die Wetzlarer Wohnungsbaugesellschaft (WWG) errichtet aktuell im Stadtbezirk Dalheim 38 neue Mietwohnungen. Gemeinsam mit Geschäftsführer Harald Seipp und der Mitarbeiterschaft der WWG konnte Oberbürgermeister Manfred Wagner, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der WWG, das Projekt im Rahmen des Richtfestes vorstellen. So werden alle Wohnungen barrierefrei zugänglich sein, zwei sind rollstuhlgerecht ausgestaltet. 

mehr lesen

Girmeser Villa auf Vordermann gebracht

An der von dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend organisierten 72 Stunden-Aktion haben sich neun Gruppen aus dem Bezirk Wetzlar/Lahn-Dill-Eder beteiligt. Schon bei dem Auftakt auf dem Wetzlarer Domplatz, bei dem den Gruppen ihre jeweilige Aufgaben gestellt wurde, war es zu erspüren, das großartige Engagement der jungen Menschen. Ganz sicher konnte man an den vielen Einsatzorten erleben, dass das Motto „Uns schickt der Himmel“ den Nagel auf den Kopf getroffen hat. So auch bei der Aktion des Pfadfinderstamms „Barbarossa“ in dem Jugendzentrum „Girmeser Villa“, für die OB Manfred Wagner die Schirmherrschaft übernommen hatte. 

mehr lesen

DAV feiert Cube-Jubiläum in Wetzlar

Die gut aufgestellte Sektion Wetzlar im DAV hat am Wochenende ein Doppeljubiläum gefeiert. 150 Jahre Deutscher Alpenverein und das 10jährige Bestehen des Kletterzentrums „Cube“.

 

Ein hochwertiger Kletterwettkampf war einer der Höhepunkte des Jubiläums, das von dem Team um den Vereinsvorsitzenden Karl-Heinz Nickel mit großem Engagement gestaltet wurde. 

170 Jahre Leica-Mikroskopie

Heute konnten wir in Wetzlar einen ganz besonderen Geburtstag feiern: 170 Jahre Leica Mikroskopie. Carl Kellner entwickelte 1849 in seinem Optischen Institut in Wetzlar ein Ocular, das ein Bild erzeugen konnte, ohne die bei Mikroskopen der damaligen Zeit üblichen Verzerrungen.

 

Ernst Leitz wurde vor 150 Jahren Alleineigentümer des Optischen Instituts, gab ihm nicht nur seinen Namen sondern mit seiner Haltung und seinem Pioniergeist eine nachhaltige Prägung. Getreu dem Prinzip „mit dem Kunden – für den Kunden“ entwickelte das Unternehmen entwickelte das Unternehmen Mikroskope, die der Wissenschaft halfen, todbringende Krankheiten zu besiegen.

mehr lesen

Lina-Muders-Preis 2019 verliehen

Im Rahmen einer Feierstunde wurden die diesjährigen Preisträger des Lina Muders Preises geehrt. Der Preis ging in diesem Jahr zu gleichen Teilen an die Naturfreunde Wetzlar und Stefan Zeiger, den Diakon der evangelischen Kirchengemeinden Albshausen und Steindorf.

mehr lesen

Europawoche läuft im Forum

Gemeinsam mit Landrat Wolfgang Schuster, dem Wetzlarer Partnerschaftsdezernenten Karl-Heinz Kräuter und der heimischen Bundestagsabgeordneten Dagmar Schmidt hat Oberbürgermeister Wagner die von Stadt und Kreis gemeinsam mit der Europa Union mit Sven Ringsdorf an der Spitze die diesjährige Europawoche im Forum eröffnet.

mehr lesen

Kulturfonds stellt Projektträger 2019 vor

Foto: Manuel Heinrich
Foto: Manuel Heinrich

Seit dem Jahr 2005 besteht der Kulturfonds Gießen-Wetzlar. Die beiden mittelhessischen Oberzentren stellen jährlich jeweils 5.000 € bereit, um das Miteinander beider Städte im kulturellen Bereich zu fördern.

mehr lesen

Auf und ab der Weimarer Demokratie

Wie hat sich die Weimarer Demokratie von 1918 bis 1933 vor Ort in Wetzlar dargestellt? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Ausstellung des Historischen Archivs der Stadt Wetzlar, die jetzt im Alten Rathaus eröffnet wurde. In zwei Vitrinen werden Fotos, Titelseiten der heimischen Presse, Protokolle des Stadtparlaments, Flugblätter und Wahlwerbung gezeigt.

mehr lesen

Toller Brückenmarkt in Dutenhofen

Zum 13. Mal hat die Interessengemeinschaft Dutenhofen (IGD) den Brückenmarkt ausgerichtet. 90 Stände, ein tolles Rahmenprogramm, bestes Wetter, großartiger Besuch und gute Stimmung sind ein Markenzeichen der Veranstaltung.

mehr lesen

Wetzlar ist, wer Wetzlar sein will

Foto: Werner Volkmar.
Foto: Werner Volkmar.

In Abwandlung des von dem früheren Hessischen Ministerpräsidenten Georg August Zinn geprägten Wortes „Hesse ist, wer Hesse sein will“, begrüßte Oberbürgermeister Manfred Wagner Neubürgerinnen und Neubürger im Wetzlarer Rathaus. Zuzüge und Wegzüge, Sterbefälle und Geburten saldiert, hatte Wetzlar zum zurückliegenden Jahreswechsel rund 53.900 Einwohnerinnen und Einwohner zu verzeichnen.

mehr lesen

Wetzlar stellt Ehrenamt in den Mittelpunkt

Foto: Werner Volkmar.
Foto: Werner Volkmar.

Seit 2006 würdigt die Stadt Wetzlar ehrenamtlich engagierte Einwohnerinnen und Einwohner sowie herausragende Projekte und Initiativen von Vereinen und Verbänden. In diesem Jahr hatte die Jury unter 36 Vorschlägen auszuwählen. Im Rahmen der Feierstunde würdigte Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) gemeinsam mit Stadtverordnetenvorsteher Udo Volck das vielfältige Engagement ehrenamtlich Tätiger in der Stadt: „Sie machen unsere Stadt lebendiger und liebenswürdiger.“

mehr lesen

Neuer Ratgeber für Senioren

Eine Fülle von Tipps für Senioren enthält die Broschüre „Älter werden in Wetzlar“, die jetzt in einer überarbeiteten Neuauflage vorliegt.

 

Das 70-seitige Heft des städtischen Seniorenbüros bietet umfassende Informationen zu den Themen Wohnen, Mobilität, Beratungsangebote, finanzielle Vergünstigungen, Pflege und Geriatrie. Neu hinzugekommen ist ein Kapitel über Demenz.

mehr lesen

Bilderbuch für Neugeborene wird gefördert

Die Bürgerstiftung Wetzlar fördert die „Willkommensbesuche“ des Jugendamtes der Stadt Wetzlar bei Familien mit neugeborenen Kindern weitere drei Jahre bis 2021 mit 3.000 Euro pro Jahr.

 

Finanziert wird damit ein Bilderbuch „Das große Buch der Bilder und Wörter“, das neben einem Willkommenspaket als Geschenk überreicht wird.

mehr lesen

Magistrat blickt hinter die Kulissen

Von Zeit zu Zeit informiert sich der Magistrat der Stadt Wetzlar im Rahmen von Firmenbesuchen.

 

Jetzt hatten wir Gelegenheit beim Globus Handelshof hinter die Kulissen zu schauen. Danke an das Globus-Team, dass wir diese Eindrücke gewinnen konnten, sagte Oberbürgermeister Wagner.

mehr lesen

Siebte Kinderfeuerwehr gegründet

Jetzt ist es amtlich: es gibt in Wetzlar nun die siebte Kinderfeuerwehr. Unter der Leitung von Isabell Anschütz und Dirk Greifenberg und unterstützt vom Team der Wache Innenstadt sowie dem Stadtkinderfeuerwehrwart Karsten Siegel konnte die neue Kinderfeuerwehr aus der Taufe gehoben werden.

mehr lesen

Europa in Wetzlar erleben

Nicht nur in der engagierten Partnerschaftsarbeit machen wir in Wetzlar gemeinsam mit den Partnerschaftsvereinen deutlich, dass wir die großartige friedensstiftende europäische Idee leben. Auch in unserer Stadt konnten wir in den zurückliegenden Jahren viele Projekte mit der Förderung der EU realisieren.

mehr lesen

Ehrungsabend bei der Feuerwehr

„Wer sich ehrenamtlich engagiert, sich für die Gemeinschaft einsetzt und sich dabei selbst in Gefahr begibt, der verdient Dank, Respekt und Anerkennung der Stadtgesellschaft“, so Wetzlars Oberbürgermeister Wagner beim Ehrungsabend der Stadt Wetzlar für verdiente Feuerwehrleute.

mehr lesen

Offener Bücherschrank in Nauborn

Maxim Tschutschupalow hatte bereits vor längerer Zeit die Idee, auch in Nauborn einen offenen Bücherschrank aufzustellen. Oberbürgermeister Wagner konnte nun gemeinsam mit Maxim und Ortsvorsteher Peter Pausch unterhalb des städtischen Kinder- und Familienzentrums am Solmser Weg 25 einen „Offenen Bücherschrank“ seiner Bestimmung übergeben.

mehr lesen

Jobcenter-Kooperation: Gemeinsam in Wetzlar

Mit Kreissozialdezernenten Stephan Aurand, Rainer Gail, Bereichsleiter beim JobCenter und dem Leiter des städtischen Koordinationsbüros für Jugend und Soziales konnte Oberbürgermeister Wagner dieser Tage den Startschuss für das  achtmonatige Projekt „Gemeinsam in Wetzlar“ geben. Erfolgreich in der Gemeinde Sinn praktiziert, soll dieses Modell nun auch in unserer Stadt zum Einsatz kommen.

mehr lesen

Danke an die Feuerwehr Wetzlar

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wetzlar war Anlass, den Dank und die Anerkennung der Stadtgesellschaft für das großartige ehrenamtliche Engagement der annähernd 320 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden zu überbringen.

mehr lesen

Rekord beim Girls- und Boys-Day

72 Mädchen und Jungen konnte ich anlässlich des diesjährigen  am Boys' und Girls' Day im Wetzlarer Rathaus willkommen heißen und auf die vielfältigen Berufsausbildungen hinweisen, die von der Stadt Wetzlar angeboten werden.

mehr lesen

Lesen verbindet Generationen

Auf große Resonanz ist eine Lesung des städtischen Seniorenbüros unter dem Motto „Mein Lieblingsbuch“ in der Stadtbibliothek Wetzlar gestoßen. 70 Besucher wollten hören, wie zwei Schüler der Theodor-Heuss-Schule und Senior Klaus Huber ihr Lieblingsbuch vorstellten. „Lesen kann Generationen verbinden“, sagte Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) zu dem Konzept der Veranstaltung.

mehr lesen

Rad- und Fußverkehrskonzept für Wetzlar

Auf dem zweiten Bürger-Workshop zum Rad- und Fußverkehrskonzept für die Stadt Wetzlar hat das beauftragte Planungsbüro IKS aus Kassel am 12. Februar 2019 erste Handlungsempfehlungen vorgestellt. Dazu gehören Vorschläge für Fahrrad-Schutzstreifen, Abstellanlagen und Wegweiser. Die gesamte Präsentation ist hier einzusehen.

mehr lesen

Kläranlage in Wetzlar halbiert Phosphor-Menge

Die Kläranlage in Wetzlar ist als viertgrößte in Mittelhessen für 80.000 Menschen ausgelegt. Die Stadt Wetzlar investiert 500.000 Euro für ein neues Tanklager, neue Dosiertechnik und Einmischung des Fällmittels, das für eine reduzierte Phosphorkonzentration sorgt. In heimischen Gewässern macht Phosphor gewässerökologische Probleme.

 

 

 

mehr lesen

Bewohnerparkausweise gibt´s jetzt online

Ab sofort ist es möglich, bei der Stadt Wetzlar die erste voll automatisierte Online-Dienstleistung zu nutzen. Für das neue Verfahren nutzt die Stadt die Software Civento des kommunalen IT-Dienstleistungsunternehmens für Hessen, ekom 21.

 

„Der häufig von Bürgern geäußerte Wunsch nach einer schnellen Bearbeitung von Anträgen kann rund um die Uhr erfüllt werden. Entscheidend für die Einführung war, dass wir ein leicht zu bedienendes System anbieten, das alle rechtliche Vorgaben einhält, die bisherigen Prozesse optimiert werden und das Verfahren der Stadt auch wirtschaftliche Vorteile bringt “, sagte Ordnungsdezernent Jörg Kratkey.

mehr lesen

Ehrenbrief für Christof Groß

Foto: Pöllmitz
Foto: Pöllmitz

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Ehringshausen im Katzenfurter Bürgerhof, hat Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) den Ehrenbrief des Landes Hessen an Christof Groß aus Wetzlar-Nauborn verliehen.

mehr lesen

Wetzlar: Spitzensport 2025

Foto: Stadt Wetzlar
Foto: Stadt Wetzlar

Zu einem Pressegespräch zum Thema „Wetzlarer Spitzensport 2025“ haben sich Vertreter von Sportvereinen, -verbänden sowie der Stadt kürzlich am Rande der Deutschen Tischtennis-Meisterschaften in der Rittal-Arena getroffen. Es ging um die Zukunft des Spitzensports an der Lahn.

mehr lesen

TIKATO: 45 Jahre Entwicklungsarbeit

Seit 45 Jahren engagiert sich TIKATO im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit für die Menschen in Burkina Faso. Inzwischen wurden annähernd 190 Projekte realisiert. Herzlichen Dank allen Aktiven für dieses Engagement, das das Wort „Der eine trage des anderen Last“ beispielgebend mit Leben erfüllt. 

mehr lesen

TSV Blasbach: Hand in Hand für den Sport

Der TSV Blasbach ist ab sofort Teil des Projekts „Hand in Hand – gemeinsam für den Sport“ unter Federführung des Sportamtes der Stadt Wetzlar. Die entsprechende Vertragsvereinbarung unterzeichneten jetzt der Vorsitzende des TSV, Matthias Hajenski und Wetzlars Sportamtsleiter, Wendelin Müller.

mehr lesen

Wechsel beim Regionalmanagement

Foto: Regionalmanagement Mittelhessen
Foto: Regionalmanagement Mittelhessen

Die Aufsichtsräte und Gesellschafter der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH haben vor kurzem die Vorsitzenden bei ihren Sitzungen im Limburger Rathaus turnusgemäß neu bestimmt. An die Spitze des Aufsichtsrates wurde Rainer Schwarz gewählt; der Präsident der IHK Gießen-Friedberg folgt Kirsten Fründt, Landrätin des Landkreises Marburg-Biedenkopf.

mehr lesen

Umzug krönt närrisches Wochenende

Am Sonntag schlängelte sich ein toller närrischer Lindwurm durch Wetzlars Straßen. Zehntausende waren in der Stadt unterwegs und genossen den Straßenkarneval, bei weitestgehend trockenem Wetter.

Und nach dem Zug war unsere Stadtreinigung unterwegs, die ebenso für einen guten Ablauf dieses karnevalistischen Höhepunktes sorgt, wie auch die städtische Ordnungspolizei, die Landespolizei und die Rettungskräfte. Dafür einen ganz herzlichen Dank!

mehr lesen

IHK zeichnet langjährige Prüfer aus

Deutschland wird vielfach um das Institut der dualen Berufsausbildung beneidet. Das ist nachvollziehbar, denn das System ist sehr leistungsfähig. Es setzt aber viel Engagement von allen Beteiligten voraus. Nun standen bei einem Ehrungsnachmittag der IHK Lahn-Dill langjährige ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer im Mittelpunkt, die sich zum Teil über mehr als vier Jahrzehnte für die Berufsausbildung in rund 90 unterschiedlichen Berufsbildern engagieren.

mehr lesen

W3+Fair in Wetzlar eröffnet

Gemeinsam mit Landrat Wolfgang Schuster, der Bundestagsabgeordneten Dagmar Schmidt, Regierungsvizepräsident Martin Rössler sowie der Vize-Bürgermeisterin aus Xuchang haben wir heute die W3+Fair eröffnet. 

mehr lesen

FSV Hessen Wetzlar bekommt neue Heimstätte

Der FSV Hessen Wetzlar bekommt eine neue Heimstätte: Martin Blum, Vorsitzender des aufstrebenden Zweitbundesligisten, unterzeichnete gemeinsam mit Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) kürzlich einen Vertrag zur Nutzung des Sportheims in Garbenheim und wird neuer Ankermieter des Gebäudes.

 

mehr lesen

Wetzlarer Senioren feiern Fasching

Mit Musik, Büttenreden und Tanzeinlagen haben 150 Senioren bei Kräppel und Kaffee in der Wetzlarer Stadthalle Fasching gefeiert.

 

Zur Seniorensitzung hatten das Seniorenbüro der Stadt Wetzlar und die Wetzlarer Karnevalsgesellschaft eingeladen. Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) ließ es sich nicht nehmen, das närrische Volk mit einer Büttenrede zu begrüßen.

mehr lesen

Toller Neujahrsempfang der IG Dutenhofen

Inzwischen zum 11. Mal fand der von der Interessengemeinschaft Dutenhofen mit ihren rührigen Vorsitzenden Bernd Rafalzik und Inge Friedrich organisierte Neujahrsempfang statt.

mehr lesen

Ehrenamtliche unterstützen junge Familien

Zehn ehrenamtliche Familienpaten haben in der Wetzlarer Stadtbibliothek von Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) ihr Zertifikat über eine erfolgreich absolvierte Ausbildung erhalten.

 

Die Frauen wurden mit einer 20-stündigen Schulung auf ihre Aufgabe im Rahmen des städtischen Konzeptes „Frühe Hilfen“ vorbereitet. Dabei bieten sie jungen Familien oder Alleinerziehenden Begleitung und Unterstützung an.

mehr lesen

Bundespräsident übernimmt Ehrenpatenschaft

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Ehrenpatenschaft für den am 28. Oktober 2018 in Wetzlar geborenen Jungen Samet Demir, der als achtes Kind der Eheleute Serifa und Hikmet Demir geboren wurde.

 

Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) überreichte stellvertretend die Patenschaftsurkunde zusammen mit einem Scheck über 500 Euro.

mehr lesen

Denninghoff geht in den Ruhestand

Gemeinsam mit Landrat Wolfgang Schuster und Ersten Kreisbeigeordneten Heinz Schreiber und weiteren Ehrengästen aus der Wirtschaft, dem Handwerk, dem Gesundheits- und Sozialwesen, der heimischen Schulen und der Politik wurde jetzt die langjährige Leiterin der Wetzlarer Käthe-Kollwitz-Schule, Oberstudiendirektorin Inge Denninghoff in den Ruhestand verabschiedet.

 

"Meinen Dank für die gute Kooperation verbinde ich mit allen guten Wünschen für die weitere Zukunft", sagte Oberbürgermeister Wagner.

Damit die Erinnerung nicht verblasst

Repräsentanten der Stadt Wetzlar haben bei einer Gedenkstunde am Sonntag, 27. Januar, am Mahnmal Bebelplatz der Opfer der nationalsozialistischen Gräueltaten gedacht.

 

Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) erinnerte anlässlich des Holocaust-Gedenktages an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee vor 74 Jahren.

mehr lesen